Kochverein Bad Wörishofen

Prüfungsvorbereitung

Kochverein Bad Wörishofen

5 Stufen der Prüfungsvorbereitung



Vorbereitung praktische Prüfung - Kochen



1. Stufe

Warenkorb kommt
Komponenten anschauen und prüfen, was daraus gemacht werden kann
Menü planen (Azubi + evtl. Chef)
Menü schreiben (Azubi + evtl. Chef)
Menü 1 mal kochen (Mengen beachten)
Kontrolle des Geschmacks, des Aussehens, der Verkaufbarkeit (Azubi + Chef)
in den Warenkorb die benötigten Mengen eintragen (Mengenangaben so, wie es auf Lieferscheinen beschrieben wird)
Warenkorb und gastgerechtes Menü (WK nur original verwenden; schöne Handschrift Menü mit PC) termingerecht einreichen.

2. Stufe

Chef schreibt einzelne Menükomponenten als Bankett oder für Pensionsgänge oder als Extras auf Karte
(Azubi soll Routine in seinen Handgriffen und der Zubereitung bekommen)

3. Stufe

Auszubildender kocht Menü mindestens 2 mal komplett
Alleine
Waren selbst abwiegen
(ohne mise en place aus Postenkühlschränken, mit zeitlicher Kontrolle)
Kontrolle durch Küchenchef und evtl. kompetente Gäste

4. Stufe

erstellen des Arbeitsablaufplans
chronologische Arbeitsabläufe mit Zeitangabe
Arbeitsablaufplan auswendig lernen!

Zum Ablauf eines gastorientierten Gesprächs



5. Stufe

5.1. Vorbereitung gastorientiertes Gespräch

"dies ist ein Verkaufsgespräch!"

Bankettvereinbarung (Anhang Leittext 3. Jahrgangsstufe)

Alternativen zur Vorspeise/ Suppe (2 zusätzlich)
Alternativen zum Hauptgang (2 zusätzlich)
Alternativen zum Dessert (2 zusätzlich)
Alternativen Vegetarier (2 zusätzlich)
Alternativen Diätkostformen (2 zusätzlich)
Alternativen ohne Milchprodukte (2 zusätzlich)
Alternativen ohne Ei (2 zusätzlich)
Alternativen Allergie (2 zusätzlich) Kinderessen (2 zusätzlich, nichts Gebackenes!)

Es ist schön, wenn zu jedem Gang ein Getränk vorgeschlagen wird
Ein korrespondierendes Getränke zum HG (bei Wein bitte deutsche Weine verwenden) (Rebsorte, Anbaugebiet, Farbe, Geschmack, Jahrgang sind Informationen, die der Gast über den Wein wissen möchte!)
2 gängige Aperitifs mit und ohne Alkohol
Digestif mit und ohne Alkohol
Kaffeespezialitäten

5.2. Ablauf gastorientiertes Gespräch

- Begrüßung der Gäste (Prüfer) mit Vorstellung der eigenen Person
- Kaffee oder Getränk anbieten Gastgeberrolle!
- einleitende Worte mit Bezug zur Veranstaltung
- systematisches Abarbeiten der Bankettvereinbarung (Notizen machen!
(Prüfer sind angehalten keine Zwischenfragen zu stellen, solange der Prüfling seine Bankettvereinbahrung durch geht)
Prüfer stellen am Ende Fragen die noch geklärt werden sollen
- diese Fragen und auch eventuelle Zwischenfragen der Prüfer sicher beantworten!
- wenn alle Fragen geklärt sind unbedingt Absprache nochmals zusammenfassen!
- eventuelle Änderungen wiederholen
- höfliche Verabschiedung!

Wichtig!



gute Vorbereitung
fundierte Kenntnisse des eigenen Menüs
keine Rezepturen als Erklärung
sicheres Auftreten
saubere, gepflegte Kleidung mit Hut
Schreibzeug nicht vergessen
Auszubildender führt das Gespräch!






©2019 Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung